Zugabe
Schreibe einen Kommentar

Fußwippen mit Clueso

Fußwippen mit Clueso. Foto: Julia Marre

Musik ist die Kapuze, wenn der Herbstregen fällt. Bei mir läuft immer Musik – oft verbunden mit Erinnerungen an Konzerte. In den vergangenen zehn Jahren habe ich mehr als 200 Musiker live gesehen und Bands fotografiert – vom Fotograben aus: also ganz, ganz nah dran an den Musikern. Diesmal bin ich Fußwippen mit Clueso, dem deutschen Singer-Songwriter, der gerade sein Album „Neuanfang“ veröffentlicht hat.

Anzeige



Fußwippen mit Clueso

Was ich mit der Musik von Clueso verbinde? Ehrlich gesagt: wenig. Aber ich erinnere mich an einige Festivalauftritte von ihm. Besonders an ein Konzert beim „Highfield“-Festival in Erfurt, Cluesos Heimspiel. Direkt vor der Bühne stand neben mir ein Grüppchen, das besonders textsicher war. Wie sich herausstellte, waren es Freunde des Sängers, für die er fast privat sang und immer mal wieder von der Bühne winkte. Das machte aus der Festivalstimmung mit Zehntausenden Besuchern plötzlich so etwas wie ein gemütliches Gartenkonzert.

Anzeige

Wo das Foto entstanden  ist?

Beim wunderbaren „Hurricane“-Festival in Scheeßel. Clueso hat gerade einen Song beendet, seine Ohrstöpsel herausgezogen und nimmt verschmitzt lächelnd den Applaus entgegen.

Wann?

Am 20. Juni 2009

Welcher Song lohnt sich immer?

Vom neuen Album „Neuanfang“ mag ich besonders den Song „Neue Luft“. Von den älteren, bekannteren Songs mag ich am liebsten wegen des Gitarren-Intros „Niemand an dich denkt“.


Kommentar schreiben (Daten werden verarbeitet)