DIY, Mama
Kommentare 2

Hin und weg

Es gibt nur eine Sache, die beinahe so schön ist wie Urlaub: traumhafte Urlaubsfotos. Gerade von den ersten Ferien zu dritt. Wer kennt nicht das Phänomen: Seit das Kind auf der Welt ist, wird nur noch das Baby fotografiert. Abwechslung? Fehlanzeige. Mit diesen Tipps kommt wieder Schwung in Dein Fotoalbum und Du wirst hin und weg sein – vom Urlaub und von den Fotos.

Anzeige




Ferienzeit ist Fotozeit. Und gute Bilder sind ganz leicht zu knipsen. Was ist beim Fotografieren zu beachten? Mit diesen Tipps gelingen Dir sicher Bilder, die Deinen Urlaub in den Schatten stellen können.

Hin und weg – vier Tipps für einzigartige Urlaubsfotos
Achte auf die Details

Hab ein Auge für Details: nackte Kinderzehen am Strand, eine Muschel in den winzigen Händen, matschige Kinderschuhe vor der Ferienwohnung, das Kuscheltier in der Seilbahn – Detailaufnahmen erzählen weitaus mehr Urlaubsgeschichten als Sehenswürdigkeiten.

Kleine Zehen im Sand. Foto: Julia Marre

Kleine Zehen im Sand. Foto: Julia Marre

Anzeige

 

Ändere mal Deinen Blickwinkel

Eine Frage der Perspektive: Fotografiere Dein Kind mal aus dem Stand von oben, aber leg Dich ebenso aufs Handtuch, um ganz nah dran zu sein an der Kleinkind-Perspektive. Hock Dich hin, denn das verschafft Dir gute Bilder auf Augenhöhe – es lohnt sich, auch wenn’s nach Strand-Aerobic eines Paparazzo aussieht!

Ferien am Meer. Foto: Julia Marre

Ferien am Meer. Foto: Julia Marre

Das etwas andere Selfie

Wie wär’s mit einem Schatten-Selfie? Mit Smartphone-Kameras liegt es nahe, immer und überall Familien-Selfies zu machen. Aber hübsche Urlaubsfotos sind mehr, als nur arrangierte Gruppenporträts mit in die Kamera winkendem Kind. Gib der Spontaneität eine Chance, fang den Moment ein. Gestellte Fotos hast Du sicher ohnehin genug zur Auswahl. Wenn schon Selbstporträt, dann versuch doch mal etwas anderes: ein Schatten-Selfie, das an einem sonnigen Tag nur Eure drei Schatten auf einem Wanderweg oder am Strand zeigt.

Mal etwas anderes: das Schatten-Selfie. Foto: Julia Marre

Mal etwas anderes: das Schatten-Selfie. Foto: Julia Marre

 

Serien sind der Hit!

Es gibt nichts Lebendigeres als Fotoserien. Dokumentiere, wie Dein Kind das erste Mal an einem Eis schleckt, eine Welle an seine kleinen Beine schwappt oder es in der Fußgängerzone eine Taube jagt. Achte am besten darauf, dass Dein Standpunkt während dieser Serienmotive der gleiche bleibt. Bilderserien sind wie Daumenkino: schön lebhaft.

Ferien auf dem Bauernhof. Foto: Julia Marre

Fotoserie von den Ferien auf dem Bauernhof. Foto: Julia Marre

 

Du möchtest mehr Tipps für schöne Fotos mit Kindern lesen? Über Backen mit Kind und Kamera , über ein zuckersüßes Fotoshooting mit Baby und über das Gestalten eines abwechslungsreichen Fotobuchs habe ich auch geschrieben. Inspirationen für hübsche Motive mit Kindern sammle ich auf meiner Pinterest-Pinnwand.

Dieses Foto-Tutorial habe ich für  www.ifolor.de erstellt; als Gastbloggerin habe ich auf deren Blog darüber geschrieben.

2 Kommentare

  1. Liebe Julia,

    welch zauberhafte Erinnerungen! Vielen Dank für die Inspirationen. Ich werde deine Tipps spätestens im nächsten Urlaub testen. Ach was, eigentlich knipse ich meine Kids ja ständig, nicht nur im Urlaub!

    Liebe Grüße

    Regine

    • Liebe Regine,

      prima, das freut mich, dass Dir die Tipps gefallen! Dann hab viel Spaß beim Fotografieren – ich erwarte dann Deinen Blog-Beitrag dazu 😉

      Liebe Grüße,
      Julia

Kommentar schreiben (Daten werden verarbeitet)