DIY
Kommentare 4

Stich ins Herz

Papprahmen für Handarbeit. Foto: Julia Marre

Liebe Floristen dieser Welt, verzeiht mir. Es muss ein Stich ins Herz für Euch sein. Denn mein Blumengruß zum Muttertag sieht diesmal etwas anders aus als sonst. Von Herzen kommt meine gestickte Karte, die ich improvisiert habe: ein länger haltbares Blümchen im Herzrahmen. Mir gefällt die Idee, nicht bloß ein Herz zu sticken. Sondern das Herz als Rahmen für ein ganz anderes Motiv zu nutzen – für diese Blume.

Anzeige




Das brauchst Du für solch ein Stickbild:
  • Stickstoff (der heißt tatsächlich so), z.B. Aida
  • Stickgarn (ich habe dreifädrig gestickt)
  • eine Sticknadel
  • eine Pappkarte und einen Briefumschlag
Anzeige

Stich ins Herz

Inspiriert zu diesem Motiv hat mich ein Stickbild, das ich zufällig entdeckt habe. Da es dazu aber leider keine Vorlage gab – was die Sache bei Kreuzstich immer sehr vereinfacht – habe ich ein wenig improvisiert: Also erst die Umrisse der Herzens gestickt und dann innen die Blume ausgelassen. Aus Karton habe ich eine klappbare Karte ausgeschnitten und zusätzlich einen Bogen in der halben Größe. Hinter das mit dem Cutter geschnittene Fenster ( 6 x 6 cm) auf der Vorderseite der Karte habe ich das gestickte Herz geklebt. Und dahinter die halb so große Pappe geklebt, damit man den Stoff nicht von hinten sieht. Dazu noch ein paar liebe Worte an die Mama – und fertig ist der persönliche und von Herzen gemachte Muttertagsgruß.

Eine weitere schlichte und schnell gemachte Idee zu Muttertag findest Du hier. Und hier sind meine anderen DIY-Tipps mit Herz: ein selbstgemachter Türkranz , eine Kreuzstich-Karte oder ein besticktes Foto.

4 Kommentare

Kommentar schreiben