Alle Artikel mit dem Schlagwort: Schlaf

Hier geht's drunter und drüber: Beim Flechten mit Papier hilft eine ruhige Hand. Foto: Julia Marre

Hier geht’s drunter und drüber

Nicht nur Kinderhaare und Freundschaftsbänder lassen sich flechten. Nein, das geht auch mit Papier. Heraus kommen dabei hübsche Collagen im Mosaik-Stil. Die sehen ein bisschen verpixelt und verfremdet aus und können sogar ein überraschendes Blind Date von mehreren Künstlern arrangieren. So einfach ist das Weben mit Papierstreifen.

Mein Wortschatz und ich - und die Frage: Ist Ich = Wir? Foto: Julia Marre

Das neue
Wir-Gefühl

„Wir haben das ganze Auto vollgekackt“, „Wir können jetzt vorwärts krabbeln“, „Wir essen gerade Karottenbrei“ – kaum bist Du Mutter, übernehmen die Hormone auch die Kontrolle über Deinen Wortschatz. Klammheimlich tauschen sie das „Ich“ gegen ein „Wir“ aus. Mit skurrilen Folgen. Warum manche Sätze besonders für Kinderlose großer Quatsch sind und wie Du die Fettnäpfchen am Besten umgehen kannst.

Ein Traum in Weiß: Mädchen brauchen Puppen. Aber bevor ich Nora mit Plastikbabys überhäufe, habe ich selbst eine Kuschelpuppe für sie genäht. Und so geht's.

Ein Traum in Weiß

Mädchen brauchen Puppen, sagt irgendwer. Na gut, wenn’s sein muss. Aber bevor ich Nora mit pinkfarbenen Anzieh-und-Umzieh-Plastikbabys, mit schnarchenden und pupsenden Lernpuppen mit Klimperaugen und Glatze oder mit frisierbaren Puppenköpfen überhäufe, habe ich selbst eine Kuschelpuppe für sie genäht: Ein Traum in Weiß.

Nachts sind nur Motten putzmunter und Schnecken im Salatbeet. Nachts, weiß ich, seit es Nora gibt, machen Babys Krach: Im Dunkeln ist gut schunkeln.

Im Dunkeln ist gut schunkeln

Nachts, dachte ich immer, sind nur Motten putzmunter und Schnecken schuften im Salatbeet – ansonsten schläft die ganze Welt. Nachts, weiß ich, seit es Nora gibt, machen auch Babys gern Krach. Und zwar so richtig. Nachts, da fühlen sich nämlich zwei Minuten Quengeln im Kinderzimmer schon wie eine Viertelstunde an. Und nach fünf Minuten Hardcore-Gebrüll […]

Wenn Kinder Drogen nehmen

Eins, zwei, high

Früh übt sich, wer mal richtig high werden will. Wenn Kinder Drogen nehmen erfahren meine Freundinnen und ich das nicht, weil die Polizei an der Tür klingelt. Nein. Bei uns schrillen die Alarmglocken immer dann, wenn jemand bei Facebook mal wieder eine Rückrufaktion für Babyprodukte postet. Dann stehen uns die Schweißperlen auf der Stirn und […]

Die Verlangsamung der Welt

Die Zeit ist eine komische Eule. Ich habe immer gedacht: Wenn ich Mutter bin, absolviere ich einen Marathon im Windelwechseln und Füttern, im Breikochen und Wäschewaschen. Mache ich ja auch. Aber nebenbei irgendwie. Hauptberuflich nämlich genieße ich die Zeit, die ich bis vor wenigen Monaten noch in sauerstoffarmen Büros verbracht und gar nicht als so […]