Mama
Kommentare 1

Ziemlich beste Feindinnen

Frauen, die ihre Figur mit einem babygefüllten Ballonbauch dekorieren, sind die abergläubischsten Wesen auf diesem Planeten. Die Charts der von der Gesellschaft diktierten Glaubensbekenntnisse lesen sich so: Auf keinen Fall darf das Kinderzimmer vor der Geburt fertig eingerichtet sein – das bringt Unglück. Auf gar keinen Fall darf der Kinderwagen vor der Geburt im Haus stehen – das bringt noch mehr Unglück. Und auf überhaupt gar keinen Fall darf die baldige Mama irgendjemandem außer dem Vater vorab den Namen ihres Kindes verraten – das bringt am allermeisten Unglück.

Anzeige




Manchmal beschert dieser Haufen Aberglaube auch eine richtig bekloppte Situation. Das habe ich neulich in unserer neuen Krabbelgruppe erfahren.

Dort tuschelten die Fencheltee schlürfenden Mütter nämlich auffallend laut und bissig, nachdem die kleine Justine und ihre Mama aus dem Spielzimmer verschwunden waren. Was war passiert? Folgender schlitzohriger Skandal hatte sich ereignet: Die Mama von Justine ist in der Krabbelgruppe nicht die einzige Mama einer Justine – und das ist nicht mal ein Zufall. Ihrer besten Freundin hatte sie hochschwanger nämlich den Namen verraten, den sie ihrer Tochter hatte geben wollen.

Anzeige

Dumm nur, dass die beste Freundin zu dieser Zeit auch hochschwanger war und wenige Wochen vor ihr ebenfalls eine Tochter auf die Welt gebracht hat – mit dem Lieblingsnamen ihrer (Noch-)Freundin: Justine. Was Mama 2, die sich ja eigentlich als erste diesen exquisiten Namen ausgesucht hat, natürlich nicht davon abhalten sollte, ihre Tochter auch Justine zu nennen. Schließlich war das ja zuerst IHR Name! Nun gibt es in unserer Krabbelgruppe also Justine Krüger und Justine Möller. Und zwei Mamas, die nicht mal mehr eine Spieldecke teilen möchten. Weshalb sie nur noch im wöchentlichen Wechsel zur Krabbelgruppe kommen, um sich nicht zu begegnen. Verrückte Welt.

Mich hätten beide hochschwanger mal fragen sollen: Einen Namen wie Justine hätte ich Möllers und Krügers doch glatt geschenkt!

 

1 Kommentare

  1. Binchen sagt

    Das habe ich auch erlebt. Von außen auch nur, zum Glück. Schön, wie du das beschreibst: verrückte Welt!

Kommentar schreiben (Daten werden verarbeitet)